Grundregel
Mindestens zwei Drittel des Körpers sind durch zu dem jeweiligen Fetisch passende Kleidung bedeckt.

Was wir unter Fetisch verstehen
Fetische gibt es sicherlich unendlich viele und sicher wird diese Auswahl nicht jedem und allem gerecht.
Wir müssen jedoch eine Auswahl an Fetischen treffen, die von der breiten Masse der Szene als solche akzeptiert werden, um Missverständnissen und Ärgernissen an der Tür vorzubeugen.
Die folgende Tabelle listet diese enger Auswahl auf, sie soll als Anregung für passende Bekleidung dienen, das passende Schuhwerk könnt ihr euch hoffentlich denken (Boots/Stiefel passen meistens, Sneakers nur zu Sportswear):

Fetisch obenrum untenrum
Leder Ledershirt, Lederharness, Lederweste, Lederjacke, Motoradkombi, o.ä. Lederhosen, Lederchaps, Ledershorts, o.ä.
Rubber Gummishirt, Gummiharness, Gummiweste, Gummijacke...
o.g. natürlich auch aus Neopren

Gummihosen, Gummichaps, Gummishorts...
o.g. natürlich auch aus Neopren

Army & Uniform Armyshirt, Armyweste, Armyjacke, offizielle Armee-Oberbekleidung, o.ä.

Armyhosen, Armyshorts, offizielle Uniformhosen, o.ä.

Skin Skinshirt (Perry, Londsdale o.ä.) Bleachers, o.ä.
Sportswear Trikotoberteil Trikothose, Stutzen etc.

Was wir sicher nicht unter Fetisch verstehen

  • typische Freizeitbekleidung (Jeans+T-Shirt)
  • strassenübliche Sportswear wie Trainingsjacke / Hoody + Sneakers + Jeans / Trainingshose
  • Opas leckeres Feinripphöschen & "normale" Unterwäsche
  • Freizeitschuhe

Bitte beachtet auch unsere Kellerregeln.