Der Verein

Gayzone Stuttgart e.V.- so heißt der "ominöse" Verein, der bei all unseren Veranstaltungen im Hintergrund steht.

Die Gayzone wurde im Jahr 2005 in Stuttgart als strikter Fetischverein gegründet:

 

Der Verein fördert die Interessen und die Geselligkeit schwuler Männer, insbesondere solcher aus der Fetischszene. Er strebt die Zusammenarbeit mit Vereinigungen ähnlicher Zielsetzung auf lokaler und überregionaler Ebene an. Darüber hinaus informiert der Verein seine Mitglieder und die Öffentlichkeit über die Gefahren durch sexuell übertragbare Krankheiten und den Schutz vor Ansteckung.

 

Im Laufe der Zeit haben sich die Interessen und die damit verbundenen Vereinsveranstaltungen verändert. Längst steht nicht mehr nur der Fetisch im Mittelpunkt: Sämtliche Vereinsveranstaltungen, ob es sich nun um die Gangbang- oder um die Retro-Party handelt, werden von den Mitgliedern der Gayzone in Eigenregie durchgeführt.

Daher heißt es bei uns auch nicht "Eintritt" sondern ganz einfach "Tagesmitgliedschaft" - und die Erlöse aus den Mitgliedsbeiträgen und den Tagesmitgliedschaften fließen wieder zurück in die Erhaltung des Zieglerkellers, dienen Neuanschaffungen und Renovierungen und der Durchführung von Veranstaltungen, um unsere satzungsmäßigen Zwecke zu erfüllen.

Und natürlich sind auch Frauen sind in der Gayzone Willkommen! 

Zusätzlich erleichtert der Verein einen einheitlichen Auftritt als Veranstalter, er kümmert sich zum Beispiel um Versicherung, die finanzielle Abwicklung sämtlicher nötigen Geschäfte usw.

Wenn du uns einfach einmal unverbindlich und zwanglos kennenlernen willst, bieten sich unser GAYZONE-Abend für jedermann oder unsere Retro-Party an. Hier gibt es bewusst keinen Dresscode, es geht ums gemeinsame Kennenlernen und Feiern.